Sekt - Wein- & Whisky-Wiki von aromicon

Sekt

Sekt - Ist eine Veredelungsstufe des Weines durch eine zweite alkoholische Gärung und wird in der Regel in einer Sektkellerei hergestellt. Die dafür benötigten Weine nennt man Sektgrundweine. Es kommen im Prinzip drei Verfahren zur Anwendung: traditionelle Flaschengärung, Transvasierverfahren und Tankgärung. In dieser Reihenfolge wird das Produkt immer kostengünstiger. Anforderungen sind: Überdruck mindestens 3,5 bar, Alkoholgehalt mindestens 10 Vol.-%. Die Geschmacksrichtungen weichen im Zuckergehalt erheblich vom Wein ab: süß (höher als 50 g/l), halbtrocken (33 g/l bis 50 g/l), trocken (17–35 g/l) extra trocken (12–20 g/l), brut (0–15 g/l) und extra brut (0–6 g/l). Bei Sekt bezeichnet das Veredlungsland die Herkunft, aber in den wenigsten deutschen Sekten ist auch deutscher Wein enthalten.