Südafrika - Wein- & Whisky-Wiki von aromicon

Südafrika

Der Weinbau in Südafrika ist etwa 350 Jahre alt; in der internationalen Wahrnehmung gehört Südafrika jedoch zu den jungen oder neuen Weinländern. Ein Angehöriger der Holländischen Kapkolonie brachte die ersten Weinreben aus Europa ins Land, hugenottische Einwanderer sorgten am Ende des 17. Jahrhunderts für eine schnelle Entwicklung und Ausweitung des Weinbaus.
Im Süden des Landes, in der Region am Kap, sind die Bedingungen für die Kultivierung von Weinreben hervorragend: der kühlende Einfluss einer Meeresströmung im Atlantik namens Benguela lindert die Hitze des Südens und sorgt für ein mediterranes Klima. Angebaut werden vornehmlich europäische, bzw. internationale Rebsorten. Südafrikas einzige autochthone Rebsorte, die Pinotage, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gezüchtet, seit den 60er Jahren kann man die daraus gekelterten Weine kaufen. Die Kultivierung von Weißwein-Rebsorten überwiegt, angebaut werden Chenin Blanc, Sultana, Colombard, Sauvignon blanc und Chardonnay. Die wichtigsten Rotwein-Rebsorten Südafrikas sind die Cabernet Sauvignon, die Pinotage, die Shiraz und die Merlot.
Die fünf Weinbauregionen Südafrikas heißen Coastal Region, Breed River Valley, Olifants River, Boberg und Klein Karoo. Die Regionen werden in Distrikte eingeteilt und diese wieder in Wards. Bekannte Distrikte und Wards sind Stellenbosch, Franschhoek, Wellington, Constantia und Swartland.
Der Weinexport aus Südafrika steigt kontinuierlich, international gefragt sind vor allem Weißweine der Rebsorten Chenin blanc und Sauvignon blanc.



Weine dazu in diesem Portal:


Rot- und Weißwein aus Südafrika