Weinart:Weißwein/trocken
Rebsorte:Nicht angegeben!
Jahrgang:2007
Region:Pfalz (Deutschland)
Winzer:Weingut Müller-Catoir
Alkoholgehalt:Nicht angegeben!
Anbieter:
Preis:
11.60 EUR
0.75l (15.47 EUR/l)
incl. 19.0% MwSt
zzgl. Versand: 4.90 EUR*

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht verfügbar!

Versandkosten

0.00 EUR - 4.90 EUR
Ab einem Bestellwert von 75 Euro erfolgt die Lieferung versanskostenfrei, darunter entstehen Versandkosten in Höhe von 4,90 Euro. Der Mindestbestellwert beträgt 20 Euro. Für Bestellungen bis zu einem Warenwert von 50 Euro wird ein Mindermengenzuschlag von 5,00 Euro erhoben. Nähere Angaben zu den Versandkosten auf den Webseiten des Shops.

Diesen Wein

Bewertungen

 
(0)

Folgende Weine könnten Sie auch interessieren

Schloss Vollrads Riesling Kabinett trocken 2013beiGourmondo
Weingut Juliusspital Würzburger Stein Riesling Kabinett trocken 2014beiGourmondo
Schloss Wackerbarth Grauburgunder Kabinett trocken 2011beiGourmondo
Moscatel de Setubal 'Alambre' DOC (süß) 2006beiMiogusto
Vendré 'V' DO 2007beiMiogusto

Produktbeschreibung für Haardt, Grauburgunder Kabinett (1. Platz beim Capital Tasting 2007er Jahrgang)

Der Gutshof liegt im Ortsteil Haardt, etwas oberhalb von Neustadt, am Fuße des Haardtgebirges, mit weitem Blick auf die Rheinebene. Heutiger Inhaber: Philipp David Catoir. Seit 1744 - nunmehr in der 9. Generation - im Familienbesitz. Fast 100 Jahre wurde das Weingut von Frauen geleitet, die den reizvollen Besitz bis heute geprägt haben. Weinberge: Die Rebfläche umfaßt 20 ha und liegt zu 70% in Flach- und zu 30% in Hanglagen. Verschiedene Bodenarten, von schwerem Letten über Löß bis zu lehmigem Kies.Überraschend vollmundig; gehaltvoll mit viel Rasse, Extrakt und fruchtiger Säurestruktur. Sämtliche Weine sind aus eigener Ernte. Ertragsbeschränkung durch restriktiven Rebschnitt im Winter, ergänzt durch gezielten Fruchtschnitt (Teilentfruchten) im Sommer, viel Sorgfalt bei der Bodenpflege (meist Dauerbegrünung) sowie selektive Handlese kleinster Traubenpartien (kein Vollernter) erklären die hohen Extraktwerte, die reife Säure und den sauberen Sortencharakter, die zusammen selbst kleine Jahrgänge gehaltvoll und hochwertig machen. Infolge der im Weingut üblichen extrem späten Erntezeit gelangen die Moste kalt in den Keller und vergären langsam ohne jeden Eingriff. Nach dem Abstich von der Hefe bleiben die Weine unberührt bis zur Flaschenfüllung. Während der Flaschenlagerung setzen diese nicht bewegten Weine in der Regel noch Weinsteinkristalle ab und können leicht moussieren. Es empfiehlt sich daher, sie vor dem Öffnen mindestens 2 Stunden bei 10-12°C zu lagern, behutsam zu entkorken und zur Entwicklung des vollen Buketts einige Zeit offen stehen zu lassen.


zurück zum Wein-Finder